Webinar Aufzeichnungen


Business Decision Management

Entscheidungen und Prozesse – Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört!

Die Effektivität der operativen Entscheidungen in den Organisationen rückt zunehmend in den Fokus des Top-Managements. Digitale Geschäftsmodelle, das daten-getriebene Unternehmen, neue technische Möglichkeiten bei der Auswertung von Informationen, sowie der pure Zwang regulatorische Vorgaben umzusetzen, sind die Treiber, um Entscheidungen in der Organisation transparent zu erfassen und innerhalb der Organisationsentwicklung kontinuierlich zu optimieren. In der Praxis wird ein vollständiger Managementansatz benötigt, der Business Decision Management und Business Process Management integriert. Dies ermöglicht ein Redesign der Entscheidungen in den Dimensionen Organisation, Methodik und Technologie. Wichtige Zutaten für den Erfolg sind: Neugeordnete, datengetriebene Prozesse, moderne Entscheidungsautomatisierung mit Rule Engines und Advanced Analytics sowie ein fehlerfreies Datenmanagement. Spannende Beispiele aus der Praxis verdeutlichen die Relevanz der Integration von BDM und BPM, und zeigen auf, wie schon heute innovative Unternehmen hohen Nutzen erzielen.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Business Decision Management
Termin: 14.12.2017
Beginn: 16.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Elmar Nathe | Geschäftsfeldleiter BPM


Vortragsfolien hier herunterladen


ArchiMate®, BPMN und UML

Ein perfekter Notationsmix für ein durchgängiges modellbasiertes Enterprise Architektur Management

Wer heute Modelle im Umfeld von Enterprise Architektur Management einsetzen möchte, kommt um den The Open Group Standard und Modellierungsnotation ArchiMate® nicht herum. Meist werden in modellaffinen Unternehmen auch BPMN für das Geschäftsprozessmanagement und UML für die Applikationsentwicklung eingesetzt. Nun gilt es diese verschiedenen Notationen und Sichtweisen auf die verschiedenen Ebenen eines Unternehmens zusammen zu führen. Das Webinar zeigt einen perfekten Mix der verschiedenen Notationen für ein durchgängiges modellbasiertes Enterprise Architektur Management mit der Innovator Enterprise Modeling Suite auf.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: ArchiMate®, BPMN und UML
Termin: 18.12.2017
Beginn: 16.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Andreas Ditze | Geschäftsführer


Vortragsfolien hier herunterladen


DIN EN ISO 9001:2015 - Herausforderungen und Lösungsansätze für die Umstellung auf die neue Revision

Hintergrund:
Im September 2018 endet die Übergangsfrist zur Umstellung auf die neue Revision der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015. Alte Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit. Die neue Revision der Norm rückt das Prozessmanagement noch stärker in den Fokus des Qualitätsmanagements. Zudem kommt das risikoorientierte Management als neue Anforderung hinzu. Aber nicht nur das: Die Norm erhebt die zentrale Forderung, dass das Qualitätsmanagementsystem auch lebendig wird.

Was erwartet Sie?
In unserem kostenfreien Webinar erläutern wir Ihnen, wie Sie als Prozess-, Risiko- oder Qualitätsmanager die neue Revision der Norm als Chance nutzen, ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem mit einem an den Bedürfnissen Ihres Unternehmens ausgerichteten Risikomanagement zum Leben zu erwecken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ausgehend von einer Ist-Analyse Ihres bestehenden Qualitätsmanagementsystems die wesentlichen Handlungsbedarfe ableiten. Anschließend stellen wir Ihnen einen Weg vor, wie Sie Ihr Qualitätsmanagementhandbuch aus der Schublade holen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Prozesse in ein Prozessportal migrieren und diese nutzerorientiert zusammen mit den Prozessrisiken für alle Stakeholder bereitstellen.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar kennen Sie die Änderungen der neuen Revision der Norm im Überblick
  • Sie wissen, wie Sie den aktuellen Stand Ihres Qualitätsmanagementsystems in Bezug auf die Anforderungen der neuen Revision bewerten und Handlungsbedarfe ableiten
  • Ihnen ist bekannt, wie Sie Ihre Prozesse zum Leben erwecken, indem Sie sie nutzerorientiert in einem Prozessportal bereitstellen
  • Sie lernen, wie Sie Chancen und Risiken sowie korrespondierende Maßnahmen erheben, dokumentieren und nachhalten



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: DIN EN ISO 9001:2015
Termin: 07.02.2018
Beginn: 13.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referenten: Dr. Michael Jacob | Managing Consultant ; Dr. Katja Eisentraut | Senior Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


Bebauungsplan, Heatmap, Roadmap und Co. – Die neuen „Spielzeuge“ eines Enterprise Architekten in Innovator

Was erwartet Sie?
Neben der Modellierung der Unternehmensarchitektur mit ArchiMate® 3.0 unterstützt Innovator for Enterprise Architects auch verschiedene Analysen und grafische Auswertungen, die wesentliche „Spielzeuge“ (natürlich sind hier Werkzeuge gemeint) eines Enterprise Architekten sind. Das Webinar stellt die neuen Funktionalitäten der EAM-Edition von Innovator vor und gibt einen Ausblick wie diese die Arbeit eines Enterprise Architekten in einer modellbasierten Umgebung unterstützen können.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie lernen die neuen Funktionalitäten für Enterprise Architekturen von Innovator im Rahmen unseres Webinars live kennen
  • Erfahren Sie von unserem EAM-Experten, was alles in einem ArchiMate®-Modell steckt und wie Sie dieses Wissen gewinnbringend für sich einsetzen können
  • Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit der EAM-Analysen von Innovator
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem EAM-Experten der MID GmbH



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Bebauungsplan, Heatmap, Roadmap und Co. – Die neuen „Spielzeuge“ eines Enterprise Architekten in Innovator
Termin: 27.02.2018
Beginn: 13.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Andreas Ditze | Geschäftsführer


Vortragsfolien hier herunterladen


Die Potenziale der Digitalen Transformation durch Modellierung effektiv nutzen

Was erwartet Sie?
Durchgängig beschriebene Prozesse, riesige Datenaufkommen und neue, teils disruptive Geschäftsmodelle: Die Digitale Transformation ist eine große Herausforderung vor der Unternehmen heutzutage stehen. Nicht nur das Tempo, sondern auch das Ausmaß von Veränderungen haben sich in den letzten Jahren drastisch erhöht. Der Markt ist im Wandel und fordert von Unternehmen die permanente Bereitschaft zum Umdenken und zur Veränderung. Neben der Vielzahl an genannten Herausforderungen, bringt die Digitale Transformation allerdings auch große Potenziale in Form von neuen Märkten und neuen Geschäftschancen (innovative Produkte, Dienstleistungen, etc.) mit sich: Unternehmen, die sich schnell anpassen, haben einen Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern. Das Realisieren von neuen Ideen in Form von Produkten und Dienstleistungen passiert dabei auf Ebene der (Herstellungs-)Prozesse. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Auseinandersetzung mit dem Thema Prozessmanagement immer mehr an Bedeutung. Fragen wie „Sind die bestehenden Prozesse modelliert und Unternehmensabläufe somit transparent dargestellt?“ oder „Lässt sich durch die Anpassung der bestehenden Prozesse eine Produktrealisierung umsetzen oder müssen dafür völlig neue Prozesse entwickelt werden?“ rücken in den Vordergrund.

In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie die strategischen und operativen Herausforderungen der Digitalen Transformation mit Hilfe einer konsistenten, durchgängigen Modellierung meistern und wie Sie die sich daraus ergebenden Potenziale für Ihren Unternehmenserfolg gewinnbringend nutzen.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Erfahren Sie von unserem Experten, welche Chancen die Digitale Transformation mit sich bringt und wie Sie diese gewinnbringend für sich nutzen können.
  • Welchen Mehrwert bringt die Darstellung von Prozessen für Unternehmen mit sich? Unser Referent zeigt es Ihnen.
  • Nach unserem Webinar wissen Sie, wie Sie komplexe Veränderungen der Prozess- und IT-Landschaft managen können.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Die Potenziale der Digitalen Transformation durch Modellierung effektiv nutzen
Termin: 15.03.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Leonid Drost | Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


DIN EN ISO 9001:2015 – Umstellung auf die neue Revision am praktischen Beispiel

Hintergrund:
Im vorangegangenen Webinar DIN EN ISO 9001:2015 - Herausforderungen und Lösungsansätze für die Umstellung auf die neue Revision haben wir Ihnen unser Vorgehen zur Umstellung Ihres bestehenden Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2008 auf die neue Revision vorgestellt.

Was erwartet Sie?
Nie war es für Sie als Prozess-, Risiko- oder Qualitätsmanager einfacher, Ihr Qualitätsmanagementsystem zum Leben zu erwecken! Wir lassen Sie in diesem kostenfreien Webinar ein modernes, lebendiges Prozessportal aus der Sicht der Prozessnutzer erleben. Wir geben Ihnen einen Einblick, wie sich jeder Mitarbeiter der Organisation über die Prozesslandschaft, Risiken und Gegenmaßnahmen informieren und wie er vollkommen digital ohne Papier Vorschläge für Prozessverbesserungen einreichen und diskutieren kann.

Last but not least zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem agilen Vorgehen Nutzer- und Nutzenorientierung im Auge behalten und ein leichtgewichtiges transparentes Management der kontinuierlichen Weiterentwicklung Ihres Qualitätsmanagementsystems aufsetzen.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie möchten ein lebendiges Prozessportal erleben
  • Sie möchten beispielhaft sehen, wie Risikomanagement in der neuen Revision umgesetzt werden kann
  • Sie möchten smartfacts BUSINESS als Kommunikationsplattform für ein Qualitätsmanagementsystem in Aktion erleben
  • Sie möchten sehen, wie ein Qualitätsmanagementsystem agil weiterentwickelt werden kann



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: DIN EN ISO 9001:2015 – Umstellung auf die neue Revision am praktischen Beispiel
Termin: 12.04.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referentin: Dr. Katja Eisentraut | Senior Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


DIN EN ISO 9001:2015 - Wertschöpfende Unternehmensdokumentation nicht nur zu Zertifizierungszeiten

Was erwartet Sie?
Die ISO 9001:2015 ist nun schon einige Jahre veröffentlicht. Allerdings besteht für Unternehmen nun der Handlungsdruck, da ab dem kommenden Jahr ISO 9001 Zertifizierungen nur noch nach dieser Version der Norm durchgeführt werden können.

Ist Ihr Unternehmen schon nach der neuen Norm zertifiziert oder stellen Sie sich die Frage, wie dieses effizient und ganzheitlich dokumentiert werden kann? Einige Möglichkeiten haben wir Ihnen schon präsentiert, aber wir haben ja noch mehr im Portfolio…

Die aktuelle Version der Norm betrachtet mehr denn je das Thema Qualität und zwar unternehmensweit unter Einbeziehung aller Mitarbeiter. Die Dokumentation ist dann das daraus resultierende und erforderliche Ergebnis einer guten QM und nicht das notwendige Übel.

Wenn Ihnen aus vergangenen Tagen noch in Erinnerung ist, dass es für die Erstellung aller Unterlagen den Qualitätsbeauftragten gibt, der dafür zuständig ist, so gehört dieser Gedanke ab jetzt der Vergangenheit an.

Es gilt also, die Erfassung von den notwendigen und geforderten Informationen so einfach wie möglich für alle Mitarbeiter, die an der Dokumentation beteiligt sind, zu gestalten. Dies erstreckt sich von Stakeholdern über die Beschreibung des Unternehmenskontextes, der Abbildung von Prozessen mit ihren Chancen und Risiken bis zur Abbildung der Produktion mit Produktionsstätten und Warenfluss.

Lassen Sie uns im Rahmen des Webinars gemeinsam anschauen, wie mit angenehmer Rosinenpickerei aus den verschiedenen Modellierungssprachen ein durchgängiges, schnell beherrschbares und effizient nutzbares Modell wird.

Warum sollten wir in langen und interpretationsfreudigen Texten und Tabellen dokumentieren, was mit Bildern so viel einfacher und anschaulicher dokumentiert werden kann?!

Erfahren Sie von unserem Experten, wie Sie in einem für die ISO 9001:2015 optimierten Modell nur genau das modellieren, was für eine qualitätsausgerichtete Dokumentation hilfreich und unterstützend ist.

Zum Trost: Nach diesem Webinar sind Sie leider noch kein Modellierungs-Guru, aber Sie wissen, dass man es für die ISO 9001 Dokumentation auch nicht sein muss…

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie ersticken in Dokumente, die schlecht wartbar und unübersichtlich sind?
  • Sie können nicht sofort sagen, welche Änderungen in Ihrem Unternehmen welche Auswirkungen mit sich ziehen?
  • Sie möchten navigierbare Modelle Ihres Unternehmens nutzen, ohne Modellierungsexperte sein zu müssen?
  • Sie suchen einen Weg, in einem Modell übersichtlich und leicht verständlich alle geforderten Aspekte der Norm abbilden zu können?



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: DIN EN ISO 9001:2015 - Wertschöpfende Unternehmensdokumentation nicht nur zu Zertifizierungszeiten
Termin: 25.04.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Arnold Senn | Senior Consultant & Trainer


Vortragsfolien hier herunterladen


Auf dem Weg zum datenorientierten Unternehmen – Strategie, Geschäftsprozesse und Datenanalysen im Einklang

Was erwartet Sie?
Viele Unternehmen haben sich auf die „Reise“ zum datenorientierten Unternehmen begeben. Dabei steht die erfolgreiche Umsetzung einer datenorientierten Strategie vor vielen Herausforderungen:

- Transparenz im operativen Entscheidungsmanagement
- Ausreichende Integration von Analytics in die Prozesse
- Enge Zusammenarbeit zwischen Analytics und BPM
- Hohe Datenqualität im gesamten Unternehmen

MID bietet eine durchgängige, toolgestützte Methodik von der obersten Strategieebene bis hin zu deren Verknüpfung mit Geschäftsprozessen, operativen Entscheidungen und Daten. Auf diese Weise kann die Umsetzung einer ambitionierten, datenorientierten Strategie wirkungsvoll unterstützt werden.
In unserem kostenfreien Webinar demonstrieren wir Ihnen die Methodik anhand eines Praxisbeispiels direkt im MID Innovator.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar wissen Sie, warum es so wichtig ist, Ihre Datenanalyse in Ihre Geschäftsprozesse zu integrieren.
  • Erfahren Sie von unserem Experten, wie Sie mit Hilfe des Modellierungstools Innovator eine ambitionierte, datenorientierte Strategie wirkungsvoll umsetzen können.
  • Wir zeigen Ihnen, wie Analytics einen echten Mehrwert für Ihr Unternehmen bringt.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Auf dem Weg zum datenorientierten Unternehmen – Strategie, Geschäftsprozesse und Datenanalysen im Einklang
Termin: 16.05.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Elmar Nathe | Geschäftsfeldleiter BPM


Vortragsfolien hier herunterladen


Prozessorientiertes Wissensmanagement in einem ganzheitlichen Qualitätsmanagementsystem

Was erwartet Sie?
Das Management der Ressource Wissen spielt auch im Qualitätsmanagement eine immer wichtigere Rolle. Dies resultiert aus der Erkenntnis, dass ein effektives Wissensmanagement positiv mit der Erreichung von Qualitätszielen korreliert.

Qualitätsmanagementsysteme werden mehr und mehr prozessorientiert gestaltet. Auf der anderen Seite erfolgt die Bereitstellung von Wissen oftmals in eigenen Bereichen, losgelöst von Prozessen und dem Qualitätsmanagementsystem. Dies führt dazu, dass der Mitarbeiter das benötigte Wissen ggf. aufwändig suchen muss und eben nicht „ad hoc“ zur Verfügung hat.

Prozessorientierte Qualitätsmanagementsysteme bieten das Potenzial, den Ansatz des prozessorientierten Wissensmanagements zum Leben zu erwecken und die Vorteile beider Ansätze zu kombinieren und zur Erreichung einer höheren Qualität zu nutzen. Dabei werden sowohl Prozesswissen, auch zum Wissensmanagement selbst, als auch weitere Wissensarten dem Mitarbeiter dann zur Verfügung gestellt, wenn er diese benötigt – wenn er seine Prozesse abarbeitet.

In unserem kostenfreien Webinar zeigen wir Ihnen, welchen Mehrwert ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem hat und wie dieses nutzbringend für Ihr Wissensmanagement eingesetzt werden kann.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar wissen Sie, warum ein prozessorientiertes Wissensmanagement so wichtig ist.
  • Welchen Mehrwert bringt ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem für Unternehmen mit sich? Unsere Referentin zeigt es Ihnen.
  • Erfahren Sie von unserer Expertin, wie die Kombination von prozessorientierten Qualitätsmanagementsystemen und dem Ansatz des prozessorientierten Wissensmanagements nutzbringend eingesetzt werden kann.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserer Expertin der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Prozessorientiertes Wissensmanagement in einem ganzheitlichen Qualitätsmanagementsystem
Termin: 04.07.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referentin: Dr. Katja Eisentraut | Senior Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


Model Driven Transformation für Streaming Architekturen

Was erwartet Sie?
Rasant steigende Datenmengen (Big Data, Smart Data), die Anforderungen, diese in „Echtzeit“ zu übertragen, auszuwerten und weiterzuleiten sowie die Anbindung diverser Systeme stellen viele Unternehmen und deren IT-Architekturen vor große Herausforderungen.

Um den neuen Anforderungen am Markt gerecht zu werden, muss die Entscheidung getroffen werden, welche Software Architektur für die vorherrschenden und zukünftigen Daten die richtige ist bzw. welche Komponenten für die bestehende und zukünftige IT-Landschaft im Unternehmen am geeignetsten sind.

Time matters: Da Analysen und Auswertungen zeitnah und nicht Minuten oder gar Stunden später erwartet werden, kommt man im Rahmen der automatisierten Entscheidungsfindung an Streaming Architekturen nicht vorbei. Einer der bekanntesten Vertreter hierfür ist die Stream-Processing-Plattform Apache Kafka. Für den Aufbau einer solchen Stream-Processing-Plattform ist es zwingend erforderlich, die aktuellen und zukünftigen Datenstrukturen miteinzubeziehen.

Im Rahmen unseres kostenfreien Webinars zeigen wir Ihnen, wie Innovator Sie bei der Einführung moderner Software Architekturen in Ihrem Unternehmen unterstützen kann.

Der dabei zum Tragen kommende modellgetriebene Ansatz bietet nicht nur einen sehr guten Überblick über die aktuelle Architektur und die enthaltenen Funktionalitäten einer Software/ einer Anwendungslandschaft, sondern bietet auch die Möglichkeit die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Teilbereichen der Softwareentwicklung zielgruppengerecht darzustellen. Zudem können Verbindungen von einem Geschäftsprozess über den Anwendungsfall und die dafür entwickelte Funktionalität im System bis hin zu den verwendeten und erzeugten Daten hergestellt werden. Dies sichert nicht nur Konsistenz innerhalb der IT-Architektur sowie eine hohe Produktivität der Anwendung, sondern lässt auch die Komplexität der Unternehmensanwendungen beherrschbar machen.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar wissen Sie, wie Innovator Sie bei der Einführung moderner Software Architekturen in Ihrem Unternehmen unterstützen kann.
  • Welchen Mehrwert bringt die Stream-Processing-Plattform Apache Kafka mit sich? Unser Referent zeigt es Ihnen.
  • Erfahren Sie von unserem Experten, wie der modellgetriebene Ansatz Ihnen dabei hilft, die Komplexität der Unternehmensanwendungen beherrschbar zu machen.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Model Driven Transformation für Streaming Architekturen
Termin: 31.07.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Johannes Mickel | Senior Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


Versionsverwaltung, Branching und Merging mit Innovator 14

Was erwartet Sie?
Stehen auch Sie vor der Herausforderung, dass Ihre Entwicklungsteams mit Modellen ähnlich flexibel umgehen möchten, wie mit Quellcode? Möchten Sie Ihre Stakeholder jederzeit über aktuelle oder historische Verfahrensdaten informieren können?

In unserem kostenfreien Webinar zeigen wir Ihnen, dass ein flexibles und agiles Vorgehen nicht im Widerspruch zu modellbasiertem Arbeiten steht. Ob agile Softwareentwicklung, Datenbank-Staging oder Prozessmodellpublikation, ein flexibles Versionsmanagement und die Möglichkeit, einzelne Inhalte schnell und einfach zwischen Versionen zu übertragen, sind die Grundlage für eine effiziente modellbasierte Informationsverarbeitung.

Innovator, in der neuesten Version 14.0, bietet eine auf dem Markt einzigartige Palette an integrierten Funktionen an, um unterschiedlichste Projekte und Verfahren ideal bei dem Management ihrer verschiedenen Versionsstände von Modellen zu unterstützen.

Der Fokus dieses Webinars liegt auf dem Umgang mit dem Thema Versionsverwaltung, Branching und Merging in der Praxis und wie Sie die neuen Innovator-Funktionalitäten nutzbringend in Ihren Projekten einsetzen können.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar wissen Sie, wie einfach auch Sie von einem effizienten Versionshandling mit Innovator profitieren können.
  • Lernen Sie, wie einfach ein Merging von Modellinhalten funktioniert.
  • Erfahren Sie von unserem Experten, wie Sie Ihre Vorgehensweise zur Modellversionierung mit den neuen Funktionen am besten unterstützen.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Versionsverwaltung, Branching und Merging mit Innovator 14
Termin: 16.08.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Jörg Hänfling | Product Manager


Business Model Canvas mit Innovator – Ein Beispiel für die neue Canvas-Funktionalität in der Modellierungsplattform Innovator

Was erwartet Sie?
In unserem kostenfreien Webinar wird Ihnen das neue Innovator-Plug-in zur Arbeit mit einem Business Model Canvas (BMC) vorgestellt. Erfahren Sie in einer kompakten Vorstellung, wie Sie mit einem BMC Ihr Geschäftsmodell darstellen und die definierten Inhalte zur weiteren Modellierung mit Innovator in den verschiedensten Notationen nutzen können. Hier wird u.a. auf die Integration des BMC in die Modellierung der Unternehmensarchitektur mit ArchiMate® 3.0 eingegangen. Dabei ist das BMC nur ein Beispiel für die Flexibilität des neuen Plug-ins, mit dem Sie gerne auch Ihren eigenen Canvas definieren und in die Modellierung mit Innovator integrieren können.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Im Rahmen unseres kostenfreien Webinars lernen Sie die neueste Plug-in-Entwicklung des CSI-Teams live kennen.
  • Erhalten Sie wertvolle Anregungen für den Ausbau der Modellierung in Richtung Geschäftsmodellentwicklung.
  • Erfahren Sie von unserem Experten mehr über die Möglichkeit, einen eigenen Canvas zu entwickeln und in Ihre Modellierungsmethodik zu integrieren.
  • Sichern Sie sich einen Early-User-Rabatt für das neue BMC-Plug-in.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Business Model Canvas mit Innovator – Ein Beispiel für die neue Canvas-Funktionalität in der Modellierungsplattform Innovator
Termin: 04.09.2018
Beginn: 13.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Andreas Ditze | Geschäftsführer


Vortragsfolien hier herunterladen


Innovator-Konfiguration in nur 25 Minuten – Version 14 macht’s möglich!

Was erwartet Sie?
Der Entschluss zur (firmenweiten) Modellierung von Enterprise Architekturen, Geschäftsprozessen und Informations- bzw. Softwarearchitekturen in einem Unternehmen hat oftmals eines gemeinsam: Neben dem Einsatz standardisierter Notationen und Modellierungstools sollen unternehmensweit gültige Konventionen für einheitlichere und besser vergleichbare Ergebnisse sorgen.
  
Dies stellt Sie vor die Herausforderung, neben der Schaffung und Dokumentation dieser Leitlinien auch für deren Einhaltung zu sorgen. Aber damit nicht genug: Denn neben den vielen Stunden Arbeitszeit dürfen auch die Kosten nicht unterschätzt werden, die im Zuge der mühsamen Anpassung der eingesetzten Tools anfallen. Denn schlussendlich soll die Einhaltung der aufgestellten Regeln ja auch sichergestellt werden.
  
Doch meist reicht dies nicht aus, denn in einer sich immer schneller wandelnden, möglicherweise agilen Arbeitswelt, stehen unsere Regeln und Konventionen tagtäglich auf dem Prüfstand. Langwierige und schwierige Anpassungen der definierten Vorgaben hindern eher, als das sie nützen. Denn Zeit = Geld = Flexibilität.

Im Rahmen unseres kostenfreien Webinars zeigen wir Ihnen, wie Innovator 14 Sie bei der Konfiguration Ihrer eigenen Modellierungskonventionen einfacher und schneller als jemals zuvor unterstützen kann.

Seien Sie dabei, wenn unser Referent live ein frisches Innovator-Modell aufsetzt und anschließend vor Ihren Augen Modellierungskonventionen darin umsetzt. Datenobjekte sollen in BPMN-Prozessen nicht mehr verwendet werden dürfen? Agile Use-Case-Modellierung dank Use Case 2.0? Enumerations (Aufzählungen) endlich ohne Attribute? Überzeugen Sie sich selbst von diesen und vielen weiteren Möglichkeiten zur Anpassung von Innovator 14 an Ihre Bedürfnisse und sehen Sie, wie die Umsetzung von Modellierungskonventionen im Handumdrehen in nur wenigen Minuten geschieht!

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Nach unserem Webinar wissen Sie, wie Innovator Sie bei der Umsetzung Ihrer eigenen Modellierungskonventionen unterstützen kann.
  • Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von Migrationsprofilen mit sich? Unser Referent zeigt es Ihnen.
  • Erfahren Sie von unserem Experten, wie Sie durch Verweise auf andere Elemente so einfach wie noch nie Abhängigkeiten zwischen Modellelementen verwalten können.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Innovator-Konfiguration in nur 25 Minuten – Version 14 macht’s möglich!
Termin: 19.09.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Mathias Bickel | Trainer


Vortragsfolien hier herunterladen


Lean Modeling: Ist Modellierung wirklich "Waste"?

Was erwartet Sie?
Kennen Sie die Situation, in der man sich fragt, ob das gerade besprochene Thema wertvoll genug ist, um modelliert zu werden?!
Denn nicht zum ersten Mal stehen Sie vor der Frage: „Kostet mich die Modellierung nicht einfach viel zu viel Zeit?!“
Und damit nicht genug: Denn mit der stetigen Weiterverbreitung des agilen Vorgehens in der Softwareentwicklung geht nicht nur die Beantwortung der Frage um die Bedeutung, sondern auch um den Stellenwert, den die Modellierung aktuell und zukünftig einnehmen soll, einher.

Unbestritten ist allerdings, dass eine Dokumentation notwendig ist und zwar mehr denn je. So besagt auch das agile Manifest ganz deutlich: “Working software over comprehensive documentation“ und nicht “instead“. Das zeigt, dass sich die Art der Dokumentation und folglich auch der Modellierung hin zu einer kontext-sensitiven Modellierung weiterentwickelt hat.
Das bedeutet: Weg von einer vorgebenden (wie wir es aus dem Wasserfallmodell kennen) hin zu einer begleitenden Modellierung.

So weit, so gut, doch was hilft eigentlich in einer gewissen Phase der Realisierung? Was ist zwingend notwendig und was ist weniger hilfreich oder schadet im schlimmsten Fall sogar?

Fragen über Fragen, mit denen wir uns als The Modeling Company selbstverständlich intensiv beschäftigen und die wir im Rahmen unseres Webinars für Sie klären wollen.

Außerdem werden wir im Webinar darauf eingehen, was – um im Sinne von Lean zu sprechen – eigentlich Waste ist und wie wir diesen schnell und effizient beseitigen können, um den Modellierungsprozess nachhaltig zu verbessern.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit haben Sie sich auch schon damit befasst, welche Art der Notation in welchem Kontext verwendet werden soll und welcher Detaillierungsgrad dabei sinnvoll ist.

Wir zeigen Ihnen, wie bewährte Methoden (wie z.B. TIMWOOD, 5S, …) Ihnen helfen können, Ihren Modellierungsprozess nicht nur auf Verbesserungen hinsichtlich der gewählten Notation und ihrer Detaillierung zu untersuchen, sondern ihn tatsächlich auch zu verbessern.

Mit unserem Webinar möchten wir Ihnen den Blick in Richtung schlanker Modellierung öffnen und Sie dazu befähigen, dass Sie die Möglichkeiten, die sich Ihnen zwischen dem Schwarz und Weiß Ihrer Kollegen bieten, auch erkennen.

Seien Sie mutig, betreiben Sie Rosinenpickerei in der Welt der Modellierungssprachen und melden Sie sich noch heute zu unserem kostenfreien Webinar an!

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Wann wird Modellierung eigentlich zu Waste?! Wir zeigen es Ihnen.
  • Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-How, mit dem Sie in der Lage sind, zu erkennen, welche grafische Notationen sinnvoll sind und welche Sie eher hindern.
  • Unser Experte zeigt Ihnen, in welchem Kontext welche Art einer schlanken Modellierung Ihnen tatsächlich helfen kann.
  • Eigentlich würden Sie ja gerne in agilen Projekten auf den ganzen Modellierungsqu… verzichten, finden aber nur keine wirklich guten Argumente? (Wir haben auch keine dagegen…)



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema:  Lean Modeling: Ist Modellierung wirklich Waste?
Termin:  13.11.2018
Beginn:  10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 45-60 Minuten
Sprache:  Deutsch
Referent:  Arnold Senn | Senior Consultant & Trainer


Vortragsfolien hier herunterladen


Agilität vs. Modellierung oder Agilität & Modellierung?!

Was erwartet Sie?
Viele Kunden und Interessenten, mit denen wir sprechen, vertreten den Standpunkt, dass man in agilen Projekten nicht modellieren könne. Als Grund wird häufig angeführt, dass sich ein leichtgewichtiger, agiler Entwicklungsansatz nicht mit einem schwergewichtigen Modellierungsvorgehen verträgt.

Wir haben uns intensiv mit der Frage beschäftigt, warum diese Begründung häufig genannt wird und ob sie zutrifft. Die Fragestellung hat uns dazu geführt, ein Vorgehen zu entwickeln, dass die agilen Prinzipien unterstützt und dabei gleichzeitig auch die Vorteile der Modellierung nutzt. Darüber hinaus ist es skalierbar, so dass Sie es Ihrem individuellen Projektcharakter anpassen können.

Im Rahmen unseres Webinars zeigen wir Ihnen, dass Agilität und Modellierung sich nicht gegenseitig ausschließen müssen, sondern Ihnen in Kombination sogar einen echten Mehrwert bieten.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie erfahren, wie Sie vorgehen können, um Effizienzverluste beim Einsatz von Modellen in agilen Projekten zu vermeiden.
  • Unser Experte zeigt Ihnen anhand eines Praxisbeispiels, wie Modelle im agilen Umfeld sinnvoll eingesetzt werden können, ohne auf Flexibilität zu verzichten.
  • Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-How, mit dem Sie in der Lage sind, zu erkennen, ob sich Agilität und Modellierung in Ihrer jeweiligen Situation gewinnbringend ergänzen.
  • Wir erläutern die DON’Ts, damit der Projekterfolg trotz agiler Modellierung zu keiner Zeit gefährdet ist.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema:  Agilität vs. Modellierung oder Agilität & Modellierung?!
Termin:  20.11.2018
Beginn:  15.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache:  Deutsch
Referent:  Michel Goumet | Lead Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


Keine Angst vor der DSGVO – Wie Sie mit Enterprise Modeling für Data Governance sorgen

Was erwartet Sie?
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist inzwischen schon ein gutes halbes Jahr in Kraft. Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen, den Stand der Dinge aufzuzeigen, Tipps zu geben und nach vorne zu schauen. Fakt ist: Für Unternehmen brachte die DSGVO erweiterte Dokumentations- und Rechenschaftspflichten und somit nicht nur zahlreiche Herausforderungen, sondern auch deutlichen Mehraufwand mit sich. Denn dokumentengetriebenes Arbeiten ist extrem zeitintensiv, muss die Vielzahl an vorhandenen Unterlagen doch aktuell und konsistent gehalten werden.

Auch wir sind leid geprüft und wissen um den Aufwand der Pflege vielfältiger Dokumente. Daher möchten wir im Rahmen unseres kostenfreien Webinars einen anderen Weg aufzeigen und zwar, wie Sie die Dokumentationspflichten der DSGVO mit unserem Modellierungswerkzeug Innovator erfolgreich umsetzen können. Der Vorteil hierbei liegt klar auf der Hand: Die Arbeit mit Hilfe von Modellen schafft Transparenz und Konsistenz und ist dabei nicht so zeitintensiv wie dokumentengetriebenes Arbeiten. Modelle lassen sich leichter pflegen und darüber hinaus auch deutlich einfacher auszuwerten, da man alles an einem zentralen Punkt (nämlich im Modell) hat und nicht in zahlreichen Dokumenten suchen muss. Außerdem wird unser Experte, Sebastian Sauerbier, anhand eines bestehenden Modells zeigen, wie wir die Umsetzung von Gesetzen für alle Stakeholder eines Unternehmens nachvollziehbar abbilden können. Des Weiteren wird er darauf eingehen, wie Prozesse, Daten, Rollen und IT-Systeme miteinander in Beziehung gesetzt werden. Dies ist essentiell, um Transparenz zu schaffen. Schließlich wollen wir wissen, wer im Unternehmen zu welchem Zweck auf welche Daten zugreift und welche Systeme zur Datenverarbeitung verwendet werden. Denn nur so kann effektiver Datenschutz betrieben und auch dokumentiert werden.

Begeben Sie sich mit uns auf die Reise in die Welt der Data Governance und erfahren Sie, wie die modellgetriebene Umsetzung der DSGVO Ihren Arbeitsalltag erleichtert.

4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie erfahren, warum Sie die DSGVO modell- und nicht dokumentengetrieben umsetzen sollten.
  • Unser Experte zeigt Ihnen anhand eines Praxisbeispiels, wie Sie die Umsetzung von Gesetzen (im Rahmen der DSGVO) für alle Stakeholder eines Unternehmens nachvollziehbar abbilden können.
  • Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-How, mit dem Sie in der Lage sind, in Ihrem Unternehmen mittels Enterprise Modeling für Data Governance zu sorgen.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema:  Keine Angst vor der DSGVO – Wie Sie mit Enterprise Modeling für Data Governance sorgen
Termin:  27.11.2018
Beginn:  10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache:  Deutsch
Referent:  Sebastian Sauerbier | Consultant


Vortragsfolien hier herunterladen


Schluss mit falsch getroffenen operativen Entscheidungen! Wie Sie mit DMN und BPMN endlich richtig entscheiden und das auch noch automatisiert.

Was erwartet Sie?
Entscheidungen – unzählige davon werden tagtäglich getroffen. So stehen auch Sie vor der Herausforderung, diese Entscheidungen aufschlussreich und verständlich für alle im Unternehmen zu dokumentieren, da diese jederzeit für jedermann nachvollziehbar und reproduzierbar sein müssen.
Doch wie kann man eigentlich standardisiert dokumentieren?!

Seit September 2015, also seit gut 3 Jahren, gibt es mit der DMN einen Standard zur strukturierten Dokumentation von Entscheidungen.

Soweit so gut. Lernen Sie in unserem Webinar nicht nur die DMN kennen, sondern auch, wie Sie diese in Ihrem Alltag anwenden können. Das versetzt Sie in die Lage, der Masse an standardisierten/operativen Entscheidungen, wie beispielsweise Kreditanträge, Bonitätsprüfungen, etc., die getroffen werden müssen, gerecht zu werden. Aber damit nicht genug: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Entscheidungen dort integrieren können, wo sie auch auftreten, nämlich in Ihren Prozessen. Lernen Sie, wie die Standards DMN und die Prozessmodellierungssprache BPMN gezielt kombiniert werden können, damit Sie die Stärken aus beiden gewinnbringend für sich und Ihr Unternehmen nutzen. Einmal nach dem Standard dokumentiert, sparen Sie zukünftig nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch Geld, denn dank automatisierter Prozess- und Entscheidungslogik wird dauerhaft eine gleichbleibend hohe Qualität der Entscheidungsfindung sichergestellt.

Begeben Sie sich mit uns auf die Reise, wir bringen Licht ins Dunkel des operativen Entscheidungsdschungels.


4 Gründe, warum Sie dieses Webinar nicht verpassen sollten:

  • Sie erfahren, wie Sie operative Entscheidungen so dokumentieren, dass sie jederzeit für jedermann nachvollziehbar und reproduzierbar sind.
  • Unser Experte zeigt Ihnen, wie Sie die DMN zukünftig gewinnbringend in Ihrem Alltag anwenden können.
  • Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-How, mit dem Sie in der Lage sind, die Stärken beider Standards (DMN & BPMN) effektiv für sich zu nutzen.
  • Stellen Sie Ihre Fragen auf direktem Weg und erhalten Sie fundierte Antworten von unserem Experten der MID GmbH.



Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Thema: Schluss mit falsch getroffenen operativen Entscheidungen! Wie Sie mit DMN und BPMN endlich richtig entscheiden und das auch noch automatisiert.
Termin: 06.12.2018
Beginn: 10.00 Uhr MEZ | Dauer: ca. 30-40 Minuten
Sprache: Deutsch
Referent: Sven Dobke | Trainer


Vortragsfolien hier herunterladen