Pressespiegel

MID in der Presse


Juli 2018 - Handelsblatt online:

Big Data, DWH und mehr: Modellierung im agilen Umfeld
Mit einer effizienten Modellierung im agilen Umfeld kann auf akute Entwicklungen zügig reagiert werden.
Schon längst ist die IT in Unternehmen zur zentralen Komponente in Sachen Wettbewerbsfähigkeit geworden. Eine maximale Effizienz und Performance ist unerlässlich, um den schon fast exponentiell steigenden Datenmengen und der Komplexität der Daten noch Herr zu werden und diese als Produktivitätsfaktor zu nutzen. Mehr denn je stellen die anfallenden Daten einen erheblichen Teil des Unternehmenswertes dar und müssen entsprechend gepflegt und entwickelt werden. Weiterlesen


Juni 2018 - OBJEKTspektrum Online:

Modellgetriebener Ansatz zur Optimierung von Shopfloor-Datenstrukturen für den Einsatz einer Streaming Data Platform
Durch die Definition neuer Geschäftsprozesse im Rahmen der Industrie 4.0 entstehen stetig neue Anwendungsfälle, die Einfluss auf die existierenden Daten haben und somit auch neue funktionale Anforderungen an die Architektur des IT-Shopfloors beziehungsweise an die IoT-Plattform stellen. Der Artikel zeigt, welche Auswirkungen die Industrie 4.0 auf das Design des Shopfloors und die IoT-Platform hat. Im Fokus stehen hierbei die modellgetriebene Optimierung der Datenstrukturen und die daraus resultierenden zusätzlichen Einflussfaktoren auf die neue IoT-Plattform – die Streaming Data Platform. Weiterlesen


April 2018 - Handelsblatt online:

Prozessorientiertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015
Kennt ein Unternehmen seine Prozesse, Risiken sowie auch Chancen, lassen sich die Produktqualität optimieren und Qualitätsprobleme frühzeitig erkennen und verhindern. Das Qualitäts- und das Risikomanagement sind wichtige Instrumente, die eng miteinander verbunden sind. Ein gut aufgebautes und auf das Unternehmen zugeschnittenes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 ist für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens ein entscheidendes Instrument und bildet auch die Grundlage für den Einsatz der Instrumente des Risikomanagements. Wettbewerbsorientiert einsetzen lässt sich die Einhaltung des Regelwerks nach ISO 9001, wenn Unternehmen eine Zertifizierung durchführen lassen. Weiterlesen

März 2018 - Industrieanzeiger:

Vom Sammler zum Lenker

Was der Rabe dem Eichhörnchen voraus hat
Analytics wird in vielen Unternehmen seit einigen Jahren eingesetzt. Auch in der Fertigungsindustrie hat sich herumgesprochen, dass Daten das Unternehmenskapital der Zukunft sind. Diese werden nun erhoben und gesammelt – doch oftmals bleiben die erwarteten positiven Effekte aus. Der Grund: Sammeln allein, reicht nicht!.  Weiterlesen


Oktober 2017 - OBJEKTspektrum:

Modellgetriebener Ansatz zur Optimierung von Shopfloor-Datenstrukturen für den Einsatz einer Streaming Data Platform

Durch die Definition neuer Geschäftsprozesse im Rahmen der Industrie 4.0 entstehen stetig neue Use Cases, welche Einfluss auf die existierenden Daten haben und somit auch neue funktionale Anforderungen an die Architektur des Shopfloors bzw. an die IoT-Platform stellen.Der Artikel zeigt, welche Auswirkungen die Industrie 4.0 auf das Design des Shopfloors beziehungsweise an die IoT-Platform hat. Im Fokus stehen hierbei die modellgetriebene Optimierung der Datenstrukturen und die daraus resultierenden zusätzlichen Einflussfaktoren  ̶  die Streaming Data Platform. Weiterlesen


April 2017 - it-daily.net:

Data Vault: Modellierungsansatz für ein Data Warehouse

Ein ideales Data Warehouse integriert schnell und korrekt neue Daten, reagiert flexibel auch auf große inhaltliche Änderungen, ist auditfähig und kann schnell von monatlicher Beladung auf mehrfach tägliches Laden umsteigen. Die von Dan Linstedt geschaffene Methode Data Vault verspricht diese Vorteile umzusetzen und nutzt dabei spezielle normalisierte Datenmodelle und eine dazu passende komplette Architektur für ein Data Warehouse.  Weiterlesen


April 2017 - it management:

Kontinuierliche Harmonisierung

Business Process Management (BPM) bietet hervorragende Werkzeuge und Methoden an, um innerhalb eines Unternehmens Strukturen rund um Abläufe, Verantwortlichkeiten, Betriebsressourcen (insb. IT) und einem kundenorientierten Leistungsverständnis zu schaffen. Die Ansätze hierfür sind bisher jedoch sehr stark aus den Erfahrungen und Anforderungen von Großunternehmen geprägt worden. Häufig ist das Prozessmanagement hier bürokratisch aufgebaut, mit entsprechend langen Wegen zu den eigentlichen Kunden des BPM: den Prozessbeteiligten. Direkter wirtschaftlicher Nutzen wird nur schleppend realisiert und die Anpassbarkeit an neue Gegebenheiten und Optimierungsideen wird durch hierarchische Freigabeprozesse verlangsamt.  Weiterlesen


November 2016 - webundmobile.de:

DMN-Modellierung mit Innovator 13.1

Das Innovator-Release 13.1 ermöglicht seinen Nutzern, Geschäftsprozesse in der Notation DMN 1.1 zu beschreiben. Die MID GmbH aus Nürnberg, Anbieter von Modellierungs-Tools für Geschäftsprozesse, Daten- und IT Architekturen, hat das neueste Release ihres Modellierungs-Werkzeugs Innovator for Business Analysts vorgestellt. Nutzer können ihre Geschäftsprozesse damit nach dem Notationsstandard DMN 1.1 beschreiben. Weiterlesen


November 2016 - dotnetpro:

DMN-Modellierung mit Innovator 13.1

Das Innovator-Release 13.1 ermöglicht seinen Nutzern, Geschäftsprozesse in der Notation DMN 1.1 zu beschreiben. Die MID GmbH, Anbieter von Modellierungs-Tools für Geschäftsprozesse, Daten- und IT Architekturen, hat das neueste Release ihres Modellierungs-Werkzeugs Innovator for Business Analysts vorgestellt. Nutzer können ihre Geschäftsprozesse damit nach dem Notationsstandard DMN 1.1 beschreiben. Weiterlesen


Oktober 2016 - manage it:

Agilität durch Automatisierung des Data Warehouse

Data Warehouse Automation bedeutet, dass die Entwicklung und Pflege der Datenaufbereitung aus wenigen Informationen heraus generiert wird und somit radikal beschleunigt. Diese Automation ist nicht ein Tool-Thema, sondern vor allem auch ein methodisches Thema. Neue Methoden im Bereich Business Intelligence, kurz BI, erlauben neben der Beschleunigung durch die Generierung auch eine höhere Agilität in der Bereitstellung von Daten und neue Wege in der Kommunikation mit dem Kunden. Weiterlesen


September 2016 - COMPUTERWOCHE:

It's the customer, stupid! - Customer Journeys

Die digitale Transformation bringt einen starken Wandel der Geschäftswelt mit sich. Nahezu alle Branchen werden grundlegend verändert. Außer der Veränderung als solches scheint nichts gewiss zu sein. Bei allen Geschäftsmodellen und digitalen Strategien spielt aber der Kundenkontakt eine zentrale und konstante Rolle - so beruht beispielsweise die Marktmacht von Apple & Co. in hohem Maße auf der Kontrolle des Zugangs zum Endkunden. Weiterlesen


August 2016 - SCOPE:

Neuer Schwerpunkt

Das Beratungs- und Produkthaus für Modellierungsprojekte MID erweitert sein Consulting-Portfolio um den Bereich Digitalisierung. Weiterlesen


August 2016 - CHECKpoint eLearning:

MID Akademie künftig mit Blended und eLearning

Die Nürnberger MID Akademie erweitert ihr Portfolio um den Bereich Blended Learning und eLearning. Mit diesem Angebot bietet sie ein noch breiteres Spektrum der Wissensvermittlung in den Bereichen Business Process Management (BPM), Engeneering of Advanced Materials (EAM) und Unified Modeling Language (UML). Interessenten profitieren von zeit- und ortsunabhängigem Lernen sowie interaktiven Lernelementen. Weiterlesen


August 2016 - manage it:

Big Data, Hadoop und Data Vault
Ein evolutionärer Ansatz für Big Data

Big Data liefert neue Möglichkeiten mit schwach strukturierten bzw. unstrukturierten Daten umzugehen. Der "Data Lake" soll alle Daten sammeln; die Analysten von Gartner haben das Konstrukt in einen "Data Swamp" umbenannt. Die Entwicklungsgeschwindigkeit für neue Werkzeuge rund um Hadoop ist sehr hoch, es entstehen immer wieder neue Möglichkeiten der Datenanalyse. Es wird Zeit mit einem evolutionären Vorgehen die Vorteile zu nutzen, ohne gleich die komplette BI-Struktur neu aufzusetzen. Weiterlesen


August 2016 - OBJEKTspektrum:

Erfolgreich mit Two-Speed-IT:
Synchronisation und Integration von schneller und langsamer IT

2014 war es, als das Beratungsunternehmen McKinsey ein neues Buzz Word in Umlauf brachte: Two-Speed-IT1). Dahinter verborgen der Ansatz, vor dem Hintergrund der Digitalen Transformation der Unternehmenswelt die firmeneigene Informationstechnik zweigleisig fahren zu lassen: auf der einen Seite die zentrale Unternehmens-IT mit historisch gewachsenen, zuverlässigen Systemen, auf der anderen eine schnelle, vollkommen autarke IT zur Umsetzung digitaler Projekte. Kann das auf Dauer gut gehen? Weiterlesen


Juni 2016 - Computerwoche:

Two-Speed-IT ist kein Allheilmittel
Warum die IT Sportwagen und LKW zugleich sein muss

2014 brachte McKinsey das Buzzword der Two-Speed-IT in Umlauf. Dahinter verbirgt sich der Ansatz, vor dem Hintergrund der Digitalen Transformation die firmeneigene IT zweigleisig fahren zu lassen: Auf der einen Seite die zentrale Unternehmens-IT mit historisch gewachsenen, zuverlässigen Systemen. Auf der anderen eine schnelle, vollkommen autarke IT für digitale Projekte. Kann das auf Dauer gut gehen? Weiterlesen auf www.computerwoche.de


Mai 2016 - iX Magazin:

Modellierungssuite Innovator 13 mit besserer Bedienung

Die Nürnberger MID GmbH spendierte dem 13. Release ihrer Innovator-Suite eine Reihe Updates, die das Arbeiten mit der Prozessmodellierungsumgebung vereinfachen sollen. Weiterlesen

 

Mai 2016 - Nürnberger Nachrichten:

Nürnberger Softwarehaus entwickelt „Google für Prozesse“
MID sorgt für Ordnung in der IT-Welt

Daten werden auch als die Währung des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Aber in der Flut von Daten, Software-Systemen und Prozessen den Überblick zu wahren, wird für Unternehmen immer schwieriger. An diesem Punkt setzt die Nürnberger IT-Firma MID an, die sich seit mehr als 30 Jahren am Markt behauptet. Weiterlesen


März 2016 - E3 Magazin:

Insight-Kongress: Alignment im Fokus

Wie löst man ein System mit 50 Millionen Stammdatensätzen erfolgreich ab? Wie sichtet man täglich 20.000 wissenschaftliche Artikel auf ihre unternehmerische Relevanz? Wie verändert die Wissensexplosion unternehmerisches Handeln? Weiterlesen

 

Januar 2016 - manage it:

Automatisierte, digitale Geschäftsprozesse
Digitalisierung mit flexiblen Prozessen und agiler IT

Inzwischen wird nahezu alles, was die IT-Branche verkaufen will, unter den Hype Digitalisierung gepackt. Etablierte und erfolgreiche Unternehmen sollten die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, um für ihre Kunden Nutzen zu schaffen, um ihre Lieferanten effi zient einzubinden und ihre Mitarbeiter optimal zu unterstützen. Weiterlesen

Benötigen Sie weitere Informationen?

Telefon

+49911968360

Marketing