MID News

Über die MID GmbH

Update für Innovator auf die Version 14.2 verfügbar

Nürnberg, 04. Dezember 2019 – Die MID GmbH setzt bei der neuesten Version des Modellierungstools Innovator auf eine verbesserte Analyse von Modellzusammenhängen und eine leistungsstarke Suchfunktion. Zudem unterstützt die Software nun den neuesten Standard der Entscheidungsautomatisierung.

Die Innovator Enterprise Modeling Suite bietet Unternehmen die Möglichkeit, Informationen, Funktionen und Prozesse aus allen Unternehmensbereichen mithilfe eines einzigen Werkzeugs abzubilden und zu dokumentieren. Modellierer können dabei auf die jeweils optimale fachspezifische Modellierungssprache zurückgreifen und zusätzlich Abhängigkeiten sowie Gemeinsamkeiten übergreifend darstellen. Mit der neuen Version werden wichtige Funktionen verbessert.

Dynamische Analyse für Modellzusammenhänge

Die neue Impact Analyse für Modellzusammenhänge ist das zentrale Feature von Innovator in der Version 14.2 und bietet nun deutlich mehr Konfigurations- und Auswertungsmöglichkeiten. Da sich nun komplexe Modellzusammenhänge transitiv darstellen lassen, erlaubt das Feature eine zielgruppengerechte Vereinfachung der Darstellung. Die automatisierte Nachvollziehbarkeit und Visualisierbarkeit der Datenherkunft auf Attributebene sind weitere Vorteile der neuen Impact Analyse. Diese Data Lineage bietet Anwendern Sicherheit über die Richtigkeit und Aussagefähigkeit der Analysedaten. Analysen können zudem beliebig oft wiederholt und von anderen Benutzern jederzeit abgerufen werden, da sich die Impact Analyse als Diagramm speichern lässt.

Starke Suche für Analyse und Modellpflege

Mit dem Update auf die Version 14.2 bietet Innovator eine verbesserte Suche. Nutzer können so zum Beispiel verwaiste Modellelemente für eine Modellbereinigung finden, wenn sie bestimmte Zusammenhänge und Konstellationen im Modell suchen. Ebenso lassen sich häufig verwendete Elemente leicht auffinden, um diese gezielt zu überarbeiten. Die Abfragesprache ist an SQL angelehnt und ermöglicht es Anwendern, komplexe und zusammengesetzte Suchausdrücke zu formulieren. Ein effizientes Arbeiten wird dabei durch dynamische Vorschlagslisten und die Autovervollständigung unterstützt. Auch können gespeicherte Suchen modellweit für alle Benutzer bereitgestellt werden, womit auch Gelegenheitsnutzer von der verbesserten Suche profitieren.

Optimierte Modellierung mit DMN 1.2

Innovator 14.2 unterstützt bei der Modellierung von Entscheidungen den aktuellen DMN 1.2-Standard. Die DMN-Modellierung wird dadurch schneller und effizienter, wodurch sich aktuelle Funktionen wie Entscheidungsservices nutzen lassen. Auch die FEEL-Funktionen wurden erweitert und können von den Nutzern für eine effektive Modellierung in seinen Entscheidungsgraphen genutzt werden. Ebenfalls profitieren die Anwender von der Erweiterung der integrierten Simulationsfunktionen. Typeninkompatibilitäten lassen sich hiermit noch vor der Ausführung prüfen und mehrere Testfälle können in einem Durchlauf simuliert werden. 

Weitere Informationen zu innovator finden Sie unter www.mid.de/leistungen/tools/innovator


Benötigen Sie weitere Informationen?

Telefon

+49911968360

Marketing